Skip to content

Werbung:

Was kostet eigentlich ein erotisches Date?

Was kostet eigentlich ein erotisches Date? Ja, das wüsste ich auch gerne. Denn als „Dates“ werden heute auch schon Hurenkontakte bezeichnet, die nach Zeit abgerechnet werden. Da fragt sich natürlich für Mann und Maus: Ist es ökonomisch sinnvoll, Dates zu „ersteigern“, wenn man die „Begleitung“ auch gegen Bargeld bekommt und dabei auch noch weiß, dass man nicht „über den Tisch gezogen wird“?



C-Date your casual dating site
Wollen Sie eine ganz ehrliche Antwort? Die kleinen und großen Betrügereien mit „Dates gegen Bezahlung“ sind online wesentlich leichter zu verschleiern als im realen Leben. Wer also ein „Date gegen Bezahlung“ eingeht, sollte vorher prüfen, ob er eine Dame nicht gleich zu ihrem üblichen Stundentarif trifft.

Natürlich kann man sich auch ein schönes Date gestalten, wenn man eine Dame bei einer Agentur wie C-Date von sich überzeugt. Nun, ich sage mal: jeder nach seinem Geschmack – romantischer ist es natürlich bei einer Online-Agentur für Gelegenheits-Dates – hier ist das „Ende offen“, und oftmals geht es ja nun wirklich nicht nur darum, für zwei Stunden im „siebten Himmel“ zu sein, nicht wahr?