Skip to content

Psychologie, Casual Dating und ein Unwort

Wir wussten schon immer, dass es von allem auch eine "psychologische Sicht" gibt – da reichen ein paar Floskeln, und schon wird die banalste Aussage „psychologisiert“. Vielleicht sollten wir uns aber auch daran erinnern, dass jede Art zu denken, in der Gefühle eine Rolle spielen, eine „psychologische Sichtweise“ ist.

Wir erfahren nun von „GoFeminin“, dass „Casual Dating“ und unsere „Erotic Life Balance“ (1) psychologisch erklärt werden können, was dann so klingt:

Besonders in schwierigen Zeiten besinnen sich die Menschen auf die wichtigen Dinge im Leben. Dazu gehören auch zwischenmenschliche Beziehungen - einen anderen Menschen, mit dem man Zärtlichkeiten, Wünsche und Sorgen teilen kann.
.

Aha – das ist also die psychologische Sicht des Casual Dating. Da muss sich die Redaktion aber ungemein angestrengt haben, um diese Weisheiten zu ermitteln und zu verbreiten.

(1) Erotic Life Balance – Dies ist ein Unwort, das in der deutschen Sprache nicht existiert und auch als englischer Begriff höchst umstritten ist. Gemeint ist offenbar eine optimale Vereinbarkeit von erotischen Bedürfnissen und der allgemeinen Lebensgestaltung des Individuums.