Skip to content

Werbung:

Lieben Männer unterwürfige Frauen?

Da ist eine Frau – sie hat den Blick schamvoll auf den Boden gesenkt und wirkt dabei recht unterwürfig. Eine Frage steht im Raum: Begehrst du, Mann, dieser Frau sexuell?

Eher nicht: In einer Studie, die gerade aus anderen Gründen überall zitiert wird, wurde festgestellt: Die große Mehrheit der Männer bewertet Frauen, die Scham oder Unterwürfigkeit demonstrieren (hier auch als devote Frauen bezeichnet), deutlich schlechter als Frauen mit neutralem Gesichtsausdruck. Nur bei der Jugend konnte die schamvolle, sanfte und unterwürfige Frau punkten, allerdings mit minimalen Differenzen.

Wie verlief die Gegenprobe? Schamvolle Männer mit gesenktem Blick landeten bei der allgemeinen Auswertung auf Platz zwei und damit fast auf gleicher Höhe wie die „stolzen“ Männer. Auch in zwei Vergleichsstudien (betont junge Leute und reifere Jahrgänge) kamen sie recht gut an, immer vergleichen mit dem „neutralen“ Männerbild.

männer: devot (schamvoll) kommt an - aber die unterschiede sind gering


Mindestens bei dieser Auswertung ergab sich also, dass Frauen an einem unterwürfigen Gesichtsausdruck der Männer viel mehr Vergnügen fanden als an einem Neutralausdruck, woraus man schließen könnte, dass sie einen unterwürfigen Mann jederzeit einem farblosen, neutralen Mann vorziehen würden. Der Favorit war allerdings der Mann in Siegerpose.

frauen - devot (schamvoll) kommt nicht wirklich gut an


Zurück zu den Frauen. Wollten die Männer also unterwürfige Frauen? Auf keinen fall, jedenfalls nicht über alle Altersgruppen. Lediglich bei den jungen Leuten konnte diese Frau ein wenig punkten, allerdings nicht so stark wie die freundliche, zuvorkommende, fröhliche Frau.

Nun kann man solche Erhebungen unterschiedlich bewerten – und durch einen kleinen Trick ist es möglich, zu sagen: „Männer ziehen die devoten Frauen den starken Frauen vor“. Aber ebenso könnte man als Ergebnis verkünden: Männer ziehen freundliche Frauen den farblosen Frauen vor – und auf diese Weise kann man sich das vermeintliche „Forschungsergebnis“ so hinbiegen, wie man es gerne hätte.

Die blauäugige bürgerliche Presse verkündete übrigens aufgrund der exakt gleichen Studie sofort, dass Frauen Machos lieben – wegen der Siegerpose, die von vielen Frauen gegenüber der lächelnden Pose bevorzugt wurde.

Also erfahren wir etwas Neues? Nein. Wirklich nicht. Manche Frauen lieben eben unterwürfige Männer, und manche wollen Kerls, die sie “richtig rannehmen“, und ein Teil der Männer liebt offenbar devote Frauen – der größte Teil aber eben nicht. Die meisten Männer wollten die freundlichen Frauen.

Datenquelle: UBC.
Aufbereitung der Daten (0,1 Prozent Toleranz möglich) by Liebesverlag.de.