AdultShop.de - Der freche Erotikshop
abonnieren sie das mehrhaut magazin per RSS - kostenlos

Das Ende der Mehrhaut, aber nicht das Ende der Wollust

Geschrieben von Induna • Samstag, 2. Januar 2016 • Kategorie: casual dating geheimnisse
Mehrhaut auf Haut


Die Haut bleibt sensibel für Küsse und Qualen, und die Wollust endet auch 2016 nicht. Doch wir gehen – und treffen uns 2016 wieder in der Liebeszeitung – versprochen.

Induna, Isídora, JFG, Ubi und Gebhard


2624 Klicks

Das neuen Jahr - sehr sexy!

Geschrieben von Induna • Mittwoch, 31. Dezember 2014 • Kategorie: casual dating geheimnisse
Schmeißen wir das alte Jahr weg - und lüstern wir aufs Neue Jahr 2015

Vielleicht müssen Sie im neuen Jahr auf diese Webseite verzichten - aber wenn Sie selbst schreiben, dann käme "Sinnlich Schreiben" als Lektüre infrage. Vorerst sage ich: Ein Lustvolles neues Jahr und sinnliche 2015!
2927 Klicks

Ein teures Dinner gegen Sex tauschen – niemals?

Geschrieben von Induna • Sonntag, 22. Dezember 2013 • Kategorie: casual dating und sex
Bargeld, eine teuere Dinner-Einladung oder schmeichelnde Worte – was führt am schnellsten ins Bett?

Natürlich Bargeld – aber dazu bedarf es eben besonderes veranlagter Damen, die man gemeinhin Huren nennt. Wer es kostenlos und „richtig schön“ mit einer „Soliden“ haben will, sollte deshalb auf schmeichelnde Worte setzen, die immer noch am besten ankommen. Denn: 80 Prozent der befragten Frauen würden niemals Sex gegen Geld oder eine Dinner-Einladung tauschen.

Das behauptet jedenfalls das Dating-Portal „Shop-A-Man“ nach einer Umfrage aus dem November 2013.
Tags für diesen Artikel:
7354 Klicks

Passender Partner? Geht da auch Abenteuer?

Geschrieben von Induna • Mittwoch, 18. Dezember 2013 • Kategorie: casual dating news
Passenden Partner gefunden? Dann aber nichts wie los ...


Das Gerede von einem „passenden Partner“ ist dumm und dreist, wenn man nicht wenigstens das Wörtchen „… für“ dazu setzt. Denn es ist wirklich wichtig, wofür Sie Ihren Partner suchen. Wer den Reiz der Gegensätze liebt, wer erregenden Sex sucht oder wer sozial „Aufsteigen“ will, sollte wissen: Passend ist immer derjenige, der das schenken kann, was man erstrebt. Weniger blumig ausgedrückt: Wer sich auf eine Abenteuerreise in Liebe, Lust und Sex begeben will, ist mit dem sogenannten „Causal Dating“ nicht schlecht beraten. Der Einsatz besteht aus Körper, Geist und selbstverständlich darin, nahezu alles auf der erotischen Klaviatur interpretieren zu können.

Wer jedoch hofft, in die „Belle Etage“ der Gesellschaft katapultiert zu werden, sollte seine erotischen Kapazitäten auf dem Markt der Dauerbeziehungen erproben. Allerdings ist dann zumeist viel „Anpassungsfähigkeit“ angesagt – aber auch hier gilt: Wer die Verführungskunst beherrscht und richtig einsetzt, kann alles gewinnen, was er (sie) will.

Wer ehrlich mit sich selbst ist, der wird wissen: Der passende Partner muss in „ernsthaften“ Beziehungen erst durch eine moderate Anpassung gewonnen werden. Falls der Beziehungswunsch hingegen hauptsächlich auf „sozialen Aufstieg“ angelegt ist, empfiehlt sich sehr, mit einer „Anpassung“ bis an die Grenzen des persönlich Erträglichen zu rechnen.

Viel mehr Informationen zum Thema „passende Partner“ bei „Datingrat.de“.
4610 Klicks

Freier und Huren – wer schützt eigentlich die Freier?

Geschrieben von Induna • Montag, 16. Dezember 2013 • Kategorie: casual dating bezahlt
Die Hure als Bademagd -ein reelles Geschäft?
Im Kontakt zwischen Freier und Huren gibt es zahllose Kontakte, die ohne Stress ablaufen – aber wir sollten uns hüten, Freier als „Schweißkerle“ hinzustellen und Huren als „arme geknechtete, unterdrückte und ansonsten 'äußert gutherzige' Frauen darzustellen. Freier sind nichts als gewöhnliche Kunden, die sich Sex oder gar Liebe kaufen wollen – die Hure aber sind die Anbieter, die eben auch „faule Dienstleistungen“ verkaufen können.

In der Branche der Prostitution gib es eben, wie nahezu überall, auch Anbieterinnen, die ihren Umsatz nicht mit der üblichen „kleinen Schweinerei“ machen wollen, sondern mit einer großen Schweinerei: Abzocke. Sie kassieren mithilfe der Propaganda der Gutmenschen nunmehr häufig sogar große Summen von gutwilligen Männern ein, die auf ein paar Krokodilstränen vom „armen Mütterlein“ hereinfallen.

Nicht nur in Deutschland gab es solche Fälle – sondern auch offenbar in der Schweiz.

Tags für diesen Artikel: ,
3870 Klicks