AdultShop.de - Der freche Erotikshop
abonnieren sie das mehrhaut magazin per RSS - kostenlos

Erfolg bei Causal Dating? Alle bringen Tipps … wir auch

Geschrieben von Induna • Sonntag, 30. Januar 2011 • Kategorie: casual online dating
lieber spielerisch verführen als mit schönheit zu glänzen
Alle bringen Tipps, aber nicht alle sprechen das gleiche Publikum an – deshalb muss man vorsichtig sein, wem man glauben will. Männliche Draufgänger wirken manchmal ausgesprochen „cool“, aber Männer, die sich nach und nach in die Herzen einschleichen, haben ebenfalls eine Chance. Bei Frauen liegen die Verhältnisse anderes: Die meisten Frauen glauben, dass ein schönes Gesicht und ein perfekter Körper die entscheidenden Schlüsselreize auslösen – aber die Wahrheit ist das nicht, denn gerade beim Casual Dating will der Mann keine Frau zum öffentlichen Vorzeigen, sondern eine, die einem in der Stille das Leben versüßt.

Doch was muss all dem vorausgehen? Die Britische Casual Dating Seite BeNaughty will es genau wissen: sie hat deshalb fünf Tipps für ihre Mitglieder zusammengestellt, die zunächst verblüffen – uns aber schon lange nicht mehr, und wir haben kurzerhand nur die Überschriften übernommen, um dann unsere Meinung zu schreiben.

1. Selbstsicher und wagemutig sein
Dieser Rat gilt natürlich nur für den Vorsatz, jemanden wirklich anzusprechen. Für das Daten geilten die üblichen Sicherheitsregeln. Wer bei Casual Dating ohne Kondome geht, ist zu blöd für Casual Dating.
2. Sie ehrlich – sag, wer du bist
Es gibt genügend kleine Schweinchen, da draußen – sie lügen, weil sie sonst niemanden ins Bett bekommen würden. Tu es nicht. Lüge niemals, aber sag ihm/ihr weder deine Adresse noch deine Telefonnummer, wenn es wirklich nur für eine Nacht oder ein Wochenende sein soll. Lügen – nein Schweigen ja - ist eine der besten Voraussetzungen beim Causal Dating.

3. Dein Foto
Wenn du es dir leisten kannst, dien Foto freizuschalten: Ja, dann brachst du ein einladendes Porträt ohne allzu viel Brust – und bitte nicht frivol. Auch die Briten sagen: Kein Foto aus deiner Grabbelkiste, sondern ein Foto, das einladend wirkt. Bei Männern gilt das Gleiche: Ein T-Shirt kann so gut wie ein Anzug sein – beides ist besser als ein nackter Oberkörper. Sei aber vorsichtig mit Fotos, wenn du nicht willst, dass alle Welt weiß, dass du im Internet nach Bettgefährten oder -Gefährtinnen suchst.

4. Klare Ansage, was man von dir haben kann
Sag klar an, was man von dir haben kann und was du suchst. Die pragmatischen Briten sagen, du solltest weder deine eigene Zeit vertrödeln noch anderen die Zeit stehlen, weil von vornherein gar nichts klar ist. Du musst nicht sagen, dass du ONS willst – aber du solltest sagen, ob man dich nur für ein paar Tage oder auch für länger haben könnte – und, vor allem, für was du zu haben bist. Das musst du nicht detailliert äußern wie die Konkurrenz, die „Liebe gegen Taschengeld“ verkauft. Es wäre aber sinnvoll, wenn du einen Satz darüber verlierst, ob du nur mal wieder mit jemandem ins Bett willst oder dir ein Wochenende auf einer einsamen Hütte vorschwebt oder du gar in ein Wellness-Hotel eingeladen werden möchtest.

5. Es soll Freude machen
Dating soll generell Freude machen und Causal Dating erst recht. Fasse deine Dates so auf, dass sie in jedem Fall in irgendeiner Weise Freude bringen: Wenn der Sex nicht viel getaugt hat, was vielleicht das Abendessen super oder du hast die vielen Augen genossen, die auf dich gerichtet waren. Der Supertipp: Frauen sollten nicht so sehr darauf achten, dass alles am Äußeren stimmt, sondern dass sie sich die richtige Verführstrategie zurechtlegen: Tu so, als ginge alle Initiative vom Mann aus, aber verführe ihn nach Strich und Faden und schick ihn, wenn er das mag, durch Himmel und Hölle der Liebesfreuden.

Tags für diesen Artikel: , , ,
3888 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA


intime begegnungen

Intime Begegnungen – Lust oder Frust? Hier schreibt der Chef über den Sinn dieser Seite
Die Lust, sich schön zu machen - die Lust, schön zu sein

Recht viele Menschen können heute Lust von Liebe trennen. Vielleicht konnten sie es immer, aber sie durften nicht sagen. Männer wollten nicht als „Lustmolche“ verspottet werden, und Frauen nicht als Schlampen diffamiert.

Das Werkzeug von Mutter Natur, um uns zum Paaren zu veranlassen, heißt Wollust, nicht Liebe. Liebe ist eine Überhöhung eines sozialen Gefühls, der innigen Verbundenheit miteinander. Wenn man so will, haben Sex und Liebe gar nicht viel miteinander zu tun. Auch die Reihenfolge stimmt nicht wirklich: Erst Liebe, dann Sex. In Wahrheit ist es umgekehrt: Erst schüttet unser Körper unser Hirn mit Drogen zu, damit wir meschugge genug sind, uns der Wollust zu unterwerfen. Dann erst entwickeln wir die Liebe füreinander, also den sozialen Klebstoff, der uns aneinanderbindet.

Causal Dating ist der Ausdruck einer Zeit, die Lust von Liebe zu trennen weiß. Das Märchen, eine Frau müsse erst in Liebe zu einem Mann verfallen, bevor sie sich hingibt, ist ziemlicher Unsinn. Denn nicht Liebe, sondern die Vorstufe von Sex, die Geilheit, ist nötig, um den Körper in Stimmung zu bringen. Fast ein Jahrhundert war man der festen Überzeugung, Frauen würden überhaupt nicht geil. „Das sexuelle Verlangen des gesunden und wohlerzogenen Weibes ist ein Geringes“, schrieb Ende des 19. Jahrhunderts sinngemäß ein bekannter Psychiater.

Frauen sind die eigentlich entscheidenden Kräfte in der gesamten Szenerie des „Casual Dating“, wie auch aller anderen erotischen Affären. Wenn Sie sich nicht in das Spiel einbringen, ist der „Markt“ gestorben. Ob es nun „sozial korrekt“ ist oder nicht: nahezu das gesamte Marktgeschehen auf dem Tummelplatz Leidenschaften, Lüste und Beziehungen liegt in den Händen der Frauen, die sich diesem Markt öffnen.

Weil das so ist, kann auf diesem Liebesmarkt alles Geschehen – oder gar nichts. Ich hoffe sehr, dass diese Mischung von Unterhaltung und Information dazu beiträgt, Ihnen klarzumachen, wie wichtig es ist, Causal Dating richtig einzuordnen. Es ist ein Spiel mit der Lust auf einem hohen Niveau – mit Frust und Lust, Gefahren und Erleuchtungen.

In diesem Sinne – werden Sie intim, und sündigen Sie aus vollem Herzen, um das ganze Vergnügen einzuheimsen.