Skip to content

Werbung:

Was kostet den der Sex mit "soliden" Frauen?

Angeblich kostet der Sex mit einer ganz normalen Frau dem Manne die die Freiheit. Das passiert nicht an einem Tag, sondern sozusagen mithilfe der Salamitaktik: Sex verweigern und gucken, ob man was dafür bekommt, nach und nach immer mehr fordern und immer weniger dafür geben – oder eben heiraten.

Ob es stimmt? Bevor ihr mich lyncht, Leute, die Theorie dazu stammt von diesen Leuten, die sich „Wissenschaftler“ nennen, genau genommen von einem Professor Roy Baumeister. Der sagte jedenfalls:

Wenn Frauen nicht viele Möglichkeiten haben, eigenes Geld zu verdienen, dann setzen sie den Wert von Sex als Tauschmittel so hoch wie möglich an. Wem Frauen keine anderen Möglichkeiten haben, dann ist Sex das Wichtigste, was sie anbieten können.


Na also – habe ich nicht gerade gelesen: „Tausche Sex gegen Handwerkerdienstleistungen?“ Na, diese Sache muss wohl aus „Bildungsfernen Kreisen“ kommen, denn man höre: Je besser das Einkommen der Frau, umso weniger verkauft sie Sex – ab welchem Einkommen der Punkt ist, an dem sie keinen Sex mehr verkauft, sondern kauft, wurde nicht bekannt.

Oh, oh … und in armen Ländern und bildungsfernen Schichten bedeutet die Ehe dann auch der Austausch von Sex gegen Versorgung? Da meint der Herr Baumeister:

In Ländern, in denen Frauen stark benachteiligt sind, beschränken Sie Ihre Bereitschaft zum Geschlechtsverkehr. Dadurch wird der Preis hochgetrieben, und die Männer sorgen ein Leben lang für ihren Unterhalt, um Sex zu bekommen. Die Männer tun dann alles dafür, um Sex zu haben.



C-Date your casual dating site
Kalkulieren wir mal etwa 100 feuchte Begegnungen pro Jahr und rechnen wir dies auf 40 Jahre hoch, und multiplizieren wir das Mal mit einem Hurentarif von etwa 70 Euro, kostet der Sex auf der Basis deutscher Verhältnisse mit einer „soliden“ Frau etwa gegen 280.000 Euro. Ziemlich teuer, die "Soliden".

Ach ja, da fehlt noch was, auch vom Mr. Baumeister: Also wir hier, die wir nicht den „Bildungsfernen Kreisen“ angehören, müssen nicht befürchten, mit Sexverweigerung erpresst zu werden, denn wenn

... Frauen an Bildung und Macht gewinnen, dann werfen Sie die psychologischen und möglicherweise auch die ehelichen Fesseln fort und bewegen sich in eine Richtung, in der Sie Lust am Sex verspüren.


Na also – dann ist ja der Weg zum Causal Dating frei, nicht wahr? Fragt sich nur noch, ob wir uns nicht sorgen um das Geld machen sollten, dass für die Forschungen von Herrn Baumeister verplempert wurde.

Aussagen von Herrn Baumeister wurden zitiert nach: Jezebel - wie Frauen den Preis für Sex festsetzen und diesem anderen Artikel aus dem Blog von Jezebel. Übersetzungen vom Liebesverlag.de

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen