Skip to content

Werbung:

Die hemmungslosen Girls

Eingereicht von Gramse (aus einer E-Mail-Werbung):

Besuche jetzt unsere schärfsten und heißesten Girls in unserem hemmungslosen Sexkontaktebereich.

Ja, äh … und ihr habt wirklich nur die vier davon, die ihr mir jeden zweiten Tag schickt?
0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: keine, 0 Stimme(n) 2695 Klicks

Diese Anzeige enthalten keine Menschen

Werbung auf einer Webseite (Auszugsweise)

Für den Moment – schließen Sie Ihre Augen und Bild der perfekte Partner es Mann oder Frau zu sein! Fertig? Fühlen Sie sich frei, um das Banner zu klicken, werden Sie sie auf unserer Dating-Webseite zu finden! Dies Ad ebenfalls enthalten keine Menschen, nicht ablenken weiter.

Nein, wir verraten nicht, woher der Text stammt …

Männer wollen wieder verführerische Frauen

eine stripperin weiß, was sich männer wünschen ...
Anmachen, Abschleppen, Abspritzen – und dann nichts wie aus dem Staub machen, bevor sie noch dem Namen und der Telefonnummer fragen kann – so ungefähr geht es zu bei den männlichen Trickverführern. Wer aber als Mann ein bisschen mehr will, als „jede Frau flachzulegen“, für den sieht es schlecht aus: Sinnliche Frauen werden immer seltener. Geheimnisvolle, eigenwillige, wilderotische Frauen, die ihre männlichen „Opfer“ langsam einspinnen, um sie sexuell bis zur Neige aufzubrauchen, gibt es nur noch in erotischen Romanen. Die Realität der deutschen Frau anno 2011: Verführerinnen aus Neigung werden rar, und wenn, dann sind sie gegen 50 und jagen junge Männer.

Manche Frauen meinen schon, es sei ja wohl das Letzte, für einen Mann mal ein frivoles Teilchen anzuziehen oder gar eine sinnliche Show zu bieten. Von einer Stripperin lernen? Das entsetzte neulich sogar eine österreichische Sex-Kolumnistin. Dabei könnten heutige Frauen eine Mange von Stripperinnen, Tischdamen, Escort-Girls, Dominas und ganz gewöhnlichen Huren lernen – schließlich bedeutet ihre Verführungskunst nichts andere als eine mehr oder weniger heftige Verstärkung der zumeist angeborenen Flirtgesten.

Ja, du verführt werden die Männer mit Vorliebe – uns zwar sinnlich, von ungeahnter, sinnlicher Zärtlichkeit, die viele Frauen längst verlernt haben, bis hin zu heftigen Rollenspielen, in denen sich der Mann ganz der Frau hingibt, so lange, bis sie das Spiel für beendet erklärt.

Das relativ harmlose Buch „Was Frauen von Stripperinnen lernen können: Eine Frau zu sein ist eine Kunst ...“, wird bereits heftig angefeindet, doch was würden Frauen erst sagen, wenn eine Domina oder eine professionelle Bordellbesitzerin einen Ratgeber für „ganz gewöhnliche“ Frauen schreiben würde? Im Grund gibt es dies ja längst, aber nicht jede Frau wird sich mit einer Domina identifizieren wollen, also lesen wir mal, was eine Bordellbesitzerin schreibt:

Ich plädiere dafür, dass Frauen aufhören, immer nur den Mann als den Schuldigen zu suchen … Wir Frauen müssen uns wieder öffnen für die Liebe, den Sex, für die Begierde, für die Sinne und für die Sinnlichkeit.




C-Date your casual dating site
Das Geheimnis, einen Mann an sich zu binden, liegt darin, in auf mehrere Arten zu verführen: durch die Art des Daseins und der Wertschätzung, durch die Art der Nähe und der liebevollen Zuneigung und durch die Art der exquisiten erotischen Gunstbeweise. Das Schwergewicht muss nicht immer auf erotischen Spielereien liegen, aber Frauen, die ganz ablehnen, den Mann nach Strich und faden zu verführen, sind eindeutig im Nachteil.

Frauen, die sich auf Verführungskünste verstehen, gibt es noch. Bei Casual-Dating-Agenturen gibt es solche, die es aus echter Leidenschaft und innerem Antrieb tun, bei Escort-Diensten solche, die es gegen bare Münze mit kunstvoll gespielter Leidenschaft versuchen. Die Frauen, die ablehnen, sich überhaupt zum lustvollen Spiel mit der Liebe zu bekennen, werden ihre Männer an die eine oder andere Fraktion verlieren, sobald sich eine Gelegenheit ergibt.

Männer wollen wieder sinnliche, verführerische Frauen. Frauen, die dem nicht zustimmen, mögen es tun. Sie werden über kurz oder lang zu den Verliererinnen im Spiel um Lust und Liebe gehören.

Zitat aus: Tina von S.: Ich bin eine Hure, Berlin 1993.

Foto © 2011 by liebesverlag.de

Casual Dating – ich bin nicht eure Pussy

Hey, ihr da draußen, ich melde mich ja selten, aber ich muss euch dies sagen: Ich bin auch auf so einer Webseite, auf der man sich mal ein bisschen erotisch präsentieren kann. Da sage ich dann auch: „Ja, ich habe nichts gegen erotische Dates“, wirklich nicht. Aber ich sage euch auch: „Ich habe die Nase voll von Idioten!“ Ja, Idioten! Männer-Idioten, was sonst?
Hey, ich bin nicht Tittenfrau, Lutschlippe oder Pussy oder so etwas – ich bin eine Frau, sonst gar nichts. Ob ich mich mit Männern treffe oder nicht, hängt davon ab, wie sie mich ansprechen. Von nichts anderem! Und ich bin niemandem „zu Willen“, sondern die Männer müssen erst mal beweisen, dass sie wirklich nett sind, bevor sie irgend etwas bekommen. Ja, „irgend etwas“, verstanden?

Musste mal gesagt werden, oder?

Redaktion: Beachten Sie bitte diesen Hinweis.
Kategorien: casual dating | 1 Kommentar
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: keine, 0 Stimme(n) 3431 Klicks

Wie wird man Autor(in) beim Casual-Dating-Magazin „Mehrhaut“?

Nachdem wir Isi (Isidor Fecekazi) wiedergewonnen haben und Sie sicher inzwischen etwas von Freedom Insizwa gelesen haben, könnten Sie ja vielleicht Interesse haben, eigene Manuskripte hier zu veröffentlichen. Dazu sagen wir Ihnen dies: Sie können mit uns in Verbindung treten, wenn Sie uns, ähnlich wie Isi, etwas sagen wollen, was wirklich interessant für unsere Leserinnen und Leser ist.

Auch für Kurzgeschichten gilt: Einfach einreichen, wir entscheiden dann, ob wir die Geschichte bringen oder nicht. Wenn Sie anonym veröffentlichen wollen, wird Ubomi Ulobi den Beitrag unter diesem Autorennamen veröffentlichen, ansonsten erwähnen wie Ihren „Nom de Plume“ („Pseudonym“), aber niemals Ihren bürgerlichen Namen. Wir weisen darauf hin, dass Sie im Besitz des Copyrights am Artikel sein müssen.

Ein direkter Kontakt zwischen Ihnen und der Leserschaft wird dadurch aufgeschlossen, dass wir niemals Ihren Namen, E-Mai-Adressen oder Ähnliches erwähnen.
Kategorien: hintergrund | 0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: keine, 0 Stimme(n) 3922 Klicks