Skip to content

Werbung:

Säufer sind Sexy – glaubt ein Speed-Dating Unternehmen

Wer säuft oder liberale Ansichten hat, oder wer ein „rebellisches Leben“ führt, soll angeblich mehr Erfolg beim anderen Geschlecht haben als „brave“ Jungs und Mädchen. Festgestellt haben will dies anhand einer Umfrage, die der Presse sogleich wieder als „Studie“ untergeschoben wurde, die Agentur „FastLife.ca“ aus Toronto/Kanada. Die Powersäufer sollen mit fast 50 Prozent „Erfolgsquote“ – die sogenannten „sozialen Trinker“ erreichten hingegen nur eine Quote von 44 Prozent. Daraus folgerte der Veranstalter, dass „Sünder mehr Glück in der Liebe hätten – die schlechten Jungs kriegen tatsächlich die Mädchen“.

Angeblich will die Agentur 40.000 Profile ausgewertet haben, um zu diesem Ergebnis zu kommen. Leider teilte die Agentur nicht mir, wie viel Kilogramm Sperma bei diesen „Erfolgen“ den Besitzer wechselten – das hätten wir natürlich auch noch gerne geschrieben.

Frauen: Freiwild, Wilderer oder Jägerinnen?

jägerinnenlatein
Wildern Frauen skrupellos in fremden Revieren? Beuten sie die Männerressourcen aus, wie sie nur können? Machen sie auch vor dem (vorsichtshalber nicht geschriebenen Gebot) „Du sollst nicht begehren deiner Nächsten Mann“ nicht halt?

Meistens gelingt es Frauen, sich als scheues Rehlein hinzustellen, das ganz zufällig auf der Lichtung steht, wenn der böse Jägersmann mit der Flinte vorbeikommt – doch wie ist es wirklich? Jagen Frauen etwa Männer?

Journalisten wollen bei Forschern gelesen haben, dass ledige Frauen ganz große Klasse im Abwildern von verheirateten Männern sind. Stimmt das eigentlich?

In meinem Artikel auf der „Liebeszeitung“ könnt ihr mehr dazu lesen.