Skip to content

Werbung:

Schnelles Date: Was einem Mann alles geschehen kann

viel zeigen - aber auf einschlägigen seiten zeigen die "damen" noch viel mehr - ganz öffentlich und ohne scham


Casual Dating ist nicht immer das, wofür man es hält. Ein Teil wird aus Lust betrieben, ein Teil aus Geldgier, und wieder ein anderer Teil hat verborgene Motive. Was es auch immer ist, man muss wohl tolerant sein, wenn man als Mann eine Partnerin für den schnellen Sex sucht – als Frau übrigens auch.

Rachel Rabbit White hat Menschen gefragt, die in Zeitungen und Online-Publikationen annoncieren - also nicht bei Casual Dating Agenturen. In der ersten Folge berichte sie, was einem Mann alles geschehen kann: Wenn man nicht genau das macht, was die Frau in der Anzeige gewollt hat, kann man rausfliegen, und ab und an wird für den Liebesdienst ganz einfach der Hurenlohn verlangt, und schließlich kommt es vor, dass man unversehens auf einen Mann trifft.

Apropos Männer: So gute wie alle Frauen bekommen in den Schmuddel-Agenturen Bilder von Penissen zugesandt – und eben auch bei Online-Anzeigen. Ein Mann (der selber keine solchen Bilder verschickt) hat dennoch eine Erklärung, die ich euch gerne weitergebe: „Die können ja nicht einfach in eine Bar gehen und ihren Penis zeigen. Vielleicht wollen sie einfach ihre beste Seite zeigen – und ihre beste Seite ist nun mal ihr Penis.“

Eine einfache Erklärung, nicht wahr? Inzwischen zeigen Frauen in einschlägigen Portalen ja auch schon ihren Unterleib, teils mit weit geöffnetem Schritt. Hoffen wir mal, dass sie uns damit nicht ihre „besten Seiten“ zeigen wollen – die meisten davon wollten wir eigentlich nicht sehen, jedenfalls nicht feucht und nicht in Nahaufnahmen. Nein, bitte: zeigt eure besten Seiten, wenn ihr mögt, aber möglichst nicht euren Schritt.

Bild © 2010 by JV and Linda