Skip to content

Ist „ein Date, verkaufen“ Prostitution?

hier gibt es keinen zweifel über den sinn des dates ...


Werden wir Prostitution bald in eine „Für beiden Seiten fruchtbare Zusammenarbeit“ umbenennen? Oder sollten wir bald schreiben: „Prostitution ist Casual Dating mit unterschiedlichen Erwartungen an den Zugewinn?“

Nun, die Prostitution ist dem Casual Date einen Schritt näher gerückt. Eine Frau, die einem Mann ein Date „verkauft“, der muss noch nicht zum Feuchtigkeitsaustausch bereit sein und ist insofern keine Hure. Aber sie verkauft mindestens schon einmal ihre Gesellschaft, und das tun üblicherweise Escort-Girls, und die begleiten Männer doch „nur zum Dinner“, nicht wahr? Jedenfalls behaupten sie dies in Ländern, in denen Prostitution verboten ist.

„Nein, nein … Die Damen verkaufen doch nur Dates“, wird da bereits eingewandt, um sich vom Prostitutionsvorwurf zu befreien. Na klar – das hatten wir auch gar nicht anders erwartet: Schließlich ist die Verabredung mit einer Prostituierten auch ein Date, nicht wahr?

In den USA ist „Casual Dating“ nun hart an der Grenzlinie zur Prostitution angekommen, wie Blogs und Zeitschriften berichten. Die Liebepur wusste mehr über "käufliche Dates" aus US-amerikanischen Quellen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen