Skip to content

Werbung:

Kein Seitensprung im Stundenhotel

Die Welt ist nicht immer so, wie sie zu sein schient: Ein Stundenhotel ist für viele ein Ort, an dem man eine Stunde, bestenfalls aber zwei oder drei Stunden mit einer Dame genießt, deren Gunst man sich erkauft. „Gehen wir noch zu mir oder zu dir“ ist allerdings beim Seitensprung auch nicht möglich – und dann landen eben auch mal seriöse Paare in ausgesprochenen „Liebeshotels“.

Indessen ist nicht jedes Liebeshotel ein Stundenhotel: Japaner und Koreaner verbringen nämlich durchaus die Zeit mit ihrer Freundin oder Verlobten in solchen Hotels – wo sollten sie sonst hin bei der Enge und Hellhörigkeit der elterlichen Wohnung? Außerdem: In Asien „tut man so etwas nicht“. Garde habe ich mit einem älteren Araber gesprochen, der sogar viel weiter ging: In seinem Land würden es nicht einmal Ehepaare tun, wenn Gäste im Haus wären – man nähme eben viel Rücksicht auf das Wohl des Gastes.

Man sagt, es sei nicht schlecht, in Korea ein Liebesmotel zu nehmen – komfortabel und preiswert sei alles, das Doppelzimmer für 15 Euro, inklusive Internetverbindung. Da kann man eigentlich nicht meckern, oder?


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen